<< Nov 2014 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika

… ab 24. Dezember 2009 im Kino!

Albert Schweitzer Film 2009 Wir schreiben das Jahr 1949 und befinden uns in den ersten Jahren des Kalten Krieges. Albert Schweitzer ist dank seiner Philosophie der Ehrfurcht vor dem Leben, die er in seinem Urwald-Hospital Lambarene/Gabun verwirklicht, einer der am meisten bewunderten Menschen der Welt. Als Albert Einstein ihn bittet, mit ihm gemeinsam vor den Gefahren der Atombombe zu warnen, interpretiert der US-Geheimdienst dies als Angriff auf die Politik der westlichen Welt. Deshalb soll eine gezielt lancierte Verleumdungskampagne das Lebenswerk des fast 75-jährigen Schweitzer in Misskredit bringen. Als Journalist getarnt recherchiert der amerikanische Spitzel Phil Figgis in Lambarene und setzt die Unzufriedenheit der Regierung in Gabun und auch einiger Schweitzer-Mitarbeiter für seine Zwecke ein. Schweitzer gerät unter Druck, die Schließung des Hospitals droht. Soll er trotzdem seinem Gewissen folgen und seine Stimme gegen die Atomgefahr erheben?
[youtube]Bc6Gh4wl7IE[/youtube]

    Originaltitel: Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika
    Genre: Biographie, Drama
    Land & Jahr: Deutschland/Südafrika 2009
    Kinostart: 24.12.2009 (NFP marketing & distribution)
    FSK & Länge: 100 min.

Weiterführende Informationen findest du bei uns auf atase.de in der Kategorie “Ehrfurcht vor dem Leben” sowie auf der Domaine zum Film: AlbertSchweitzer-derfilm.de.

Jutta Hannecker schließt ihre Renzension:

… Die Bilder in Afrika sind sehr beeindruckend und können durchaus als großes Kino bezeichnet werden. Das Urwalddorf und die Zusammenstellung der Dorfgemeinschaft erinnern auch nicht an einen kleinen deutschen Film, der offensichtlich zum großen Teil aus Filmfördermitteln finanziert wurde.
Und zum Schluss, wenn Schweitzer seine Rede anlässlich des Verleihung des Friedensnobelpreises hält, dann bleibt die Erkenntnis, dass dieser große Mann tatsächlich verdient mit diesem großen Preis ausgezeichnet worden ist – eine Tatsache, die bei Preisträgern in der jüngeren Vergangenheit nicht mehr selbstverständlich ist.

Filmkritiken sind zu finden unter:

  • http://www.evangelisch.de/themen/kultur/filmtipp-der-woche-albert-schweitzer8952
  • Filmkritik von Jutta Hannecker auf Zelluloid.de
  • Film und Wirklichkeit auf DAHW
  • “Herausgekommen ist ein Afrikafilm mit beeindruckenden Landschaftsaufnahmen in warmen, friedlichen Tönen … Der Film kommt etwas betulich und langsam daher, und gibt doch einen Einblick in das Leben dieses außergewöhnlichen Menschen … Ein lohnender und ehrenwerter Weihnachtsfilm ist es dennoch.”
    Stern: Geschichte des legendären Urwaldarztes als Kinodrama
  • “Er war berühmter Theologe, Philosoph, Mediziner und Organist.” Der Film konzentriert sich “allerdings nur auf dessen Jahre als Urwalddoktor. Dabei sind die Afrikaner entweder dubios, krank oder einfach nur dankbar.”
    WELT: “Urwalddoktor Schweitzer ringt mit Heilpraktikern”
  • Der Film “verfolgt das ehrenwerte Ziel, den öffentlich diskreditierten und in der Konsequenz fast vergessenen Humanisten Albert Schweitzer zurück in die zeitgenössischen Gedächtnisse zu befördern”, doch verhindern “eine schwache Dramaturgie sowie die schematische Figurenzeichnungen, dass der Film übers Mittelmaß hinauskommt.”
    Filmstarts.de
  • GD Star Rating
    loading...
    GD Star Rating
    loading...
    Kommentare
    Kommentar verfassen


    RSS Verzeichnis Blog-Feed.deBlogverzeichnisTopOfBlogsBlog Verzeichnisgnilhe.de